BesucherInnen auf dieser
Homepage seit dem 14.2.2005

 
Endstand am 15. September 2005
   
   
 

Schwanger reiten ?

 

 

Jedes Jahr bekommen in Deutschland mehr als 10.000 Reiterinnen ein Kind. Frauenärzte sind meist skeptisch, wenn es um das Reiten in der Schwangerschaft geht. Aber haben sie dazu wirklich einen Grund?

Anky van Grunsven, Goldmedaillengewinnerin Dressur der Olympischen Spiele 2004, hat im November 2004 - zwei Wochen nach einem anstrengenden USA-Aufenthalt - ihr Kind im 7. Monat viel zu früh zur Welt gebracht. Die junge Schwedin Malin Baryard-Johnsson gewann im Oktober 2004, im 5. Monat schwanger, das große TUI-Springturnier in Hannover und wurde im 6. Monat in Stockholm in einem internationalen S-Springturnier zweite nach Marcus Ehnig. Sie hat am 25. Februar 2005 am errechneten Termin in einer normalen, unkomplizierten Geburt einen 3 Kilo schweren, gesunden Jungen geboren. Reiten ein Risiko oder keines?

Welches sind die Risiken?

  
   Die Auswertung ist fertig!

   Im Sommer 2010 haben wir
   die Auswertung der Fragebögen
   abgeschlossen und die Arbeit
   zur Prüfung in der Universitäts-
   Frauenklinik München
   Innenstadt vorgelegt. Wir
   hoffen, dass wir die
   Ergebnisse bald hier und
   in den Reiterzeitschriften    veröffentlichen können.
      

    SUK

Da ist zum einen die Unfallgefahr auf und mit dem Pferd. Sie lässt sich selbst bei erfahrenen Reiterinnen, bedingt durch den Umgang mit einem großen, bewaffneten Fluchttier, nie ganz auf Null reduzieren. Vor allem wenn man mit jungen Pferden umgeht, wenn mehrere Pferde zusammen gehalten oder gearbeitet werden, wenn Fragen der Dominanz und der Motivation mit einem übermütigen 600-Kilo-Partner geklärt werden müssen, haftet dem Alltag von Pferdemenschen ein Restrisiko an.

Da sind zum anderen Trab und Galopp, Tölt, Springen, Distanzreiten, Reining, Geländetraining, Galopprennen, und immer dieselbe Frage: Können die Belastungen durch diese Bewegungsabläufe zu veränderten Schwangerschaftsverläufen führen?

Reiten in der Schwangerschaft - eine spannende Kombination und eine Fülle offener Fragen.

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung und die Vereinigung der Berufsreiter im Deutschen Reiter - und Fahrerverband unterstützen deshalb eine Umfrage zum Thema "Reiten in der Schwangerschaft", die im Rahmen eines Promotionsprojekts an der Universitäts-Frauenklinik München durchgeführt wird, und in der von März bis Ende August 2005 Frauenärzte/Frauenärztinnen und Reiterinnen, die seit 1990 (gewollt) schwanger geworden sind, nach ihren Erfahrungen gefragt werden. Es geht hier nicht nur um Schwangerschaften, die mit einer glücklichen Geburt geendet haben, sondern auch um alle diejenigen, deren Schwangerschaften mit einer unglücklichen Fehl- oder Frühgeburt geendet haben.

Der Fragebogen für die Ärzte wurde im April 2005 in der Zeitschrift FRAUENARZT veröffentlicht. Der Fragebogen für die Reiterinnen stand auf dieser Homepage bis 15. September 2005 zur Verfügung. Die Auswertung ist seit Sommer 2010 abgeschlossen. Die Veröffentlichung der Ergebnisse wird im ersten Quartal 2011 erfolgen.

 

 

An dieser Stelle sei bereits allen gedankt, die die Untersuchung engagiert begleiten und beraten:

Prof. Dr. med. Klaus Friese, Direktor der Universitäts-Frauenklinik München

Prof. em. Dr. med. Renate Huch, Zürich

Dr. Renate und Wolfgang Kirschner, Charité Berlin, Baby-Care-Projekt

Institut für angewandte Sportwissenschaften, Dr. Christine Heipertz-Hengst, Kelkheim

H. Vogel, Telgte, Bundesvereinigung der Berufsreiter
im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V.

Th. Kaspareit, Warendorf, Deutsche Akademie des Pferdes

Th. Hartwig, Warendorf, Pressestelle Deutsche Reiterliche Vereinigung

Prof. G. Sybrecht, Homburg/Saar

Dr.med. J. H. Holtschmit, Völklingen, Deutsches Kuratorium für therapeutisches
Reiten

one4vision.de, Saarbrücken, Programmierung

 

Unter allen Frauen, die den Fragebogen vollständig ausgefüllt BIS ZUM 31. AUGUST 2005 an uns zurückgesendet haben, haben wir als Dankeschön zwei Hauptpreise und 50 hochwertige Trostpreise verlost:

Hauptpreis: Ein dreitägiger Reitkurs - auf Wunsch mit eigenem Pferd - inklusive Unterkunft und Verpflegung an der Westfälischen Reit- und Fahrschule Münster
nach Absprache auf einem der Reiterin angepassten Niveau.

Hauptpreis: Ein dreitägiger Reitkurs - auf Wunsch mit eigenem Pferd - inklusive Unterkunft und Verpflegung an der Landesreit- und Fahrschule Rheinland.
nach Absprache auf einem der Reiterin angepassten Niveau.

Diese Preise wurden unterstützt von der Bundesvereinigung der Berufsreiter BBR im Deutschen Reiter- und Fahrerverband e.V.

3.-5. Preis:
Je 1 Paar Reithandschuhe
"Good Grip"
aus dem Angebot von
Krämer Pferdesport
.

 

6.-53. Preis:
Je 1 Paar Reithandschuhe
"Rider's Best Hand", Farbe Marine,
aus dem Angebot von
Krämer Pferdesport
.

 

 

Die Gewinnerinnen werden bis zum 20. September 2005 informiert.

 

 
         

Umfrage zum Thema " schwanger reiten ". Umfrage zum Thema " schwanger reiten ".Umfrage zum Thema " schwanger reiten ". Umfrage zum Thema " schwanger reiten ".Umfrage zum Thema " schwanger reiten ". Umfrage zum Thema " schwanger reiten ".Umfrage zum Thema " schwanger reiten ". Umfrage zum Thema " schwanger reiten ".Umfrage zum Thema " schwanger reiten ". Umfrage zum Thema " schwanger reiten ".Umfrage zum Thema Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Umfrage zum Thema schwanger reiten. Umfrage zum Thema schwanger reiten.Umfrage zum Thema schwanger reiten. Umfrage zum Thema schwanger reiten.Umfrage zum Thema schwanger reiten. Umfrage zum Thema schwanger reiten.Umfrage zum Thema schwanger reiten. Umfrage zum Thema " schwanger reiten ".Umfrage zum Thema " schwanger reiten ". Umfrage zum Thema " schwanger reiten ".Umfrage zum Thema Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten Schwangerschaft Reiten